top of page
  • AutorenbildFrederick King

9 Regeln für den Projektstillstand oder der sarkastische Projektmanager


Bild mit Computerfehler, auf dem "F*** this sh** I am out" steht
www.unsplash.com

Oft wissen wir, was im Projektmanagement und in unserem Unternehmen funktioniert und was nicht. Dennoch treffen wir immer wieder auf Themen, Herausforderungen und Risiken in unseren Projekten, die uns zur Verzweiflung treiben. Anbei ein paar Beispiele, wie Unternehmen es immer wieder schaffen einen Projektstillstand zu erreichen. Als "guter" Projektmanager befolgst du natürlich alle diese Regeln, um Stillstand in deinem Projekt zu erreichen.


"Sarkasmus an"


9 Regeln für den Projektstillstand oder Projektmanagement auf sarkastisch für Projektmanager


Wenn du folgende Regeln in deinem Projekt verfolgst, wirst du den gewünschten Projektstillstand sicherlich erreichen. Sicherlich ist das nichts Erstrebenswertes im Projektmanagement oder gar im Unternehmen, dennoch verdeutlichen dir folgende (sarkastische) Regeln, was du auf jeden Fall machen solltest, um dein eigenes Projekt zu sabotieren:


Überforderung – Starte so viele Aufgaben wie möglich und zwar gleichzeitig


Du bist der Projektmanager! Du musst nur managen und nicht selbst arbeiten. Also kannst du auch das maximale aus deinem Projektteam herausholen, indem du so viele Aufgaben wie möglich gleichzeitig startest. Gemäß Darwin werden sich die Schwachen früh herauskristallisieren, sodass du diese aus deinem Projekt werfen kannst.

Indem du zusätzlich für Hektik sorgst, werden sich die Schwachen besonders schnell hervorheben.


Merke: Sorge für ständige Überforderung im Projektteam, da es für die Arbeitsergebnisse besser ist, als wenn dein Projektteam unterfordert ist.


Gerüchte - Streue Gerüchte im gesamten Unternehmen


Laufe morgens während eines Restrukturierungsprojekts oder Transformationsprojekts durch fremde Abteilungen mit einem Projektmitarbeiter und sage „diese Abteilung sollten wir auch schließen“.

Am besten machst du das im schwarzen Anzug. Nichts verbreitet sich schneller im Unternehmen als Gerüchte. Es reicht aber schon aus, wenn du Informationen von Mitarbeitern und Führungskräfte einholst und diesen nicht den Kontext erklärst. 

Halbwissen und Halbwahrheiten vermischen sich zu Gerüchten und machen schneller die Runde im Unternehmen als kostenloser Kuchen in der Büroküche.


Merke: Erzähle jedem nur einzelne Punkte von deinem Projekt, streue gefährliches Halbwissen und Halbwahrheiten, oder erkläre gar nichts, um die politischen Spielchen und Gerüchteküche zum Brodeln zu bringen.


Führung – Greife gar nicht ein oder führe mittels Micromanagement


Als Projektmanager solltest du gar nicht in dein Projekt eingreifen (oft auch „Laissez-Faire“-Führungsstil genannt) oder mittels Micromanagement alle zur Verzweiflung führen.

Greifst du gar nicht ins Projekt ein, beflügelt das die Vorstellungskraft eines jeden Projektmitarbeiters oder seine intrinsische Motivation. Inwiefern dann noch alle Projektmitarbeiter zueinander finden lassen wir dahingestellt.

Wenn du mittels Micromanagement führst, wird das Projekt nur so erfolgreich, wie du als Projektmanager bist. Zudem werden Zeitverzögerungen schnell zum Risiko, da du bei allen Terminen dabei sein willst und natürlich alles abstimmen musst.


Merke: Führe dein Projektteam in Extremen, um nichts zu erreichen.


Zielsetzung – Setze keine Projektziele


Je weniger Ziele dein Projekt hat, desto erfolgreicher kann es in alle Richtungen sein. Immerhin kannst du selbst als Projektmanager einen Artikel für das Unternehmens-Intranet schreiben und die entsprechenden Projekterfolge hervorheben.

Keine Ziele ermöglichen es deinem Projekt erfolgreich in viele Richtungen zu sein. Gleichzeitig vermeidest du Misserfolge, Niederlagen und schwierige Auseinandersetzungen mit anderen Stakeholdern, wenn du auch mal Ziele für irrelevant deklarieren kannst. Neue und erreichte Ziele kannst du hingegen im Projektausschuss hervorheben.


Merke: Lege keine oder sehr weiche Projektziele fest, damit dein Projekt die Möglichkeit hat, in alle Richtungen „erfolgreich“ zu sein.


Wettbewerb – Sorge für internen Wettbewerb im Projektteam


Durch internen Wettbewerb siehst du schnell, wer die höchste Einsatzbereitschaft und einen durchsetzungsstarken Willen in deinem Projektteam hat. So sorgst du für eine schnelle Dynamik und eine gesunde Ellbogen-Mentalität im Projekt.


Merke: Stelle internen Wettbewerb sicher, damit sich alle Projektmitarbeiter aneinander versuchen hochzuziehen, sodass keiner das Ziel erreicht. Denn wenn alle schwach dastehen, wirst du als Projektmanager stärker wahrgenommen.


Verursacherprinzip – Suche nach dem Verursacher, wenn Fehler und Probleme auftauchen


Warum solltest du für einen Fehler, ein Problem oder ein Risiko geradestehen, wenn ein anderer der Schuldige ist? Suche daher stets zuerst nach dem Schuldigen und mache ihn dafür vor dem gesamten Projektteam verantwortlich. Total entblößt, wird der Schuldige hoffentlich nie wieder diesen Fehler begehen.


Merke: Finde zuerst immer den Schuldigen und mache ihn für das Problem verantwortlich, bevor du an der Lösung des Problems arbeitest.


Regeln und Standards – Diskutiere nie über Sinn oder Unsinn von deinen Regeln und Standards mit deinem Projektteam


Du bist der Projektmanager. Du bist für den Projekterfolg verantwortlich, also haben alle Projektmitarbeiter deine Regeln und Standards zu befolgen. Wenn du dein eigenes PowerPoint-Design zur Präsentation nehmen willst und nicht das Unternehmensdesign, dann haben dir alle zu folgen. Widersprüche und Fragen zu deiner Person enden in schlechten Projekt-Feedbacks für die Projektmitarbeiter. Diese Macht hast du als Projektmanager und solltest diese auch voll ausnutzen.


Merke: Diskutiere nie mit deinem Projektteam über Sinn oder Unsinn von Regeln und Standards, da du als Projektmanager alles besser weißt.


Entscheidungen – Hole dir Entscheidungen im Projektausschuss, ohne diese abgestimmt zu haben


Egal ob dein Projekt eine neue Abteilung aufbauen oder schließen will, du musst das nicht mit den betroffenen Führungskräften abstimmen. Solange der Projektausschuss deinem Entscheidungsvorschlag zustimmt, kannst du persönlich die Abteilung schließen oder aufbauen. Wen interessiert der Input von den betroffenen Führungskräften oder den betroffenen Abteilungen?


Merke: Stimme Projektinhalte nie vorher ab, sondern hole dir sofort die Entscheidungen aus dem Projektausschuss. So kannst du viel schneller Veränderungen im Unternehmen umsetzen und durchsetzen.


Veränderungsgeschwindigkeit – Überhole deine Organisation, um schneller Ergebnisse zu zeigen


Die Veränderungsgeschwindigkeit auf der Beschlussebene im Projektausschuss sollte stets höher sein als auf der Umsetzungsebene. Sorge daher für maximale Beschlussdynamik und viele Entscheidungen im Projektausschuss bei minimaler Umsetzung in deiner Organisation. So sorgst du für permanente Überforderung deiner Organisation und schnelle Ergebnisse.


Merke: Überhole nicht nur dein Projektteam, sondern auch deine Organisation, um schnell tangible Ergebnisse vorweisen zu können.


"Sarkasmus aus"


Fazit


Auch wenn Du als Leser den Sarkasmus sicherlich herauslesen konntest, sind das immer wieder Themen, die mir als externer Unternehmensberater in Projekten begegnen. Natürlich werde diese angesprochen, aber Sätze wie „das haben wir schon immer so gemacht“, „damit habe ich über X Jahre Erfahrung“ oder „das setzen wir jetzt einfach um“ sind keine Seltenheit. Leider.

 

Kostenlose PowerPoint Vorlagen und Checklisten für dein Projekt


Du willst nicht der oben beschriebene Projektmanager oder Projektmanagerin sein, sondern wirklich etwas mit deinem Projekt bewirken? 


Um dir dabei zu helfen, stelle ich dir kostenlose PowerPoint Vorlagen und kostenlose Checklisten für Projektmanagement bereit. Schaue daher gerne in meiner Consulting University vorbei.

Zudem plaudere ich in meinem Buch „Projekte in 9 Schritten vorbereiten“ aus dem Nähkästchen, wie ich als Unternehmensberater Projekte Schritt-für-Schritt plane und vorbereite. Schau dir das Buch gerne auf Amazon an, falls du Ideen für die Projektvorbereitung brauchst.



Buchcover zum Buch "Projekte in 9 Schritten vorbereiten"
Buch Projekte in 9 Schritten vorbereiten

0 Ansichten

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page